KG Schwarz-Gold Baudobriga 1955 e.V.

Funken

"Wir machen uns und anderen Freud“

…so lautet das Motto des Bopparder Funkenkorps. Diese Gruppe versteht es immer wieder, die Lachmuskeln des närrischen Publikums mit ihrem traditionellen Funkentanz und einem Show-Tanz aufs äußerste zu strapazieren.

Aktuell gehören dem Funkenkorps an:
Michael Beume, Stefan Dumont, Rainer Erbar, Heinz Galeazzi, Dr. Carsten Helbach, Franz Junker, Enrico Kahl, Benjamin Kemp, Michael Kreuz, Tobias Kreuz, Gunter Naundorf, Alfred Noll, Jonas Ringelstein, Lutz Ringelstein, Klaus Schneider, Wolfgang Spitz, Freddie De Jonge, Benjamin Kemp, Florian Rudersdorf, Thorsten Scherer, Guido Gras.
Wer Interesse hat, bei den Funken mitzumachen, wende sich bitte an Klaus Schneider, Boppard, Tel. 899070



In der Session 1961/62 wurde das Funkenkorps vom damaligen Prinzen Otto I. von Merkantilien aus der Wiege gehoben. Mit einigen närrischen Mitstreitern machte er sich an die Arbeit und binnen kürzester Zeit stand ein mit Uniform und Holzgewehr ausgestatteter „Haufen“ zum Angriff auf das Publikum bereit. Um Disziplin und Ordnung zu wahren, musste ein Kommandant her und so war Ex-Prinz Erich I. vom Stamme der Indianer der Richtige für diesen Job. Mit dem Befehl „Funke aachtgepasst!“ kommandierte er sich alljährlich in die Herzen der Karnevalisten.
3 x 11 Jahre lang führte er den Säbel als stolzes Zeichen seiner Würde, bis er sein Amt 1995 an seinen Nachfolger Heinz Noll übertrug. Nach dessen viel zu frühem Tod im Jahre 2002 wurde der Kommandantensäbel ein Jahr später an Klaus Schneider übergeben, der nun das Funkenkorps führt.
Neben dem zur Tradition gewordenen Funkentanz wird jedes Jahr neu mit einem Show-Tanz die Vielseitigkeit und Wendigkeit der Funken unter Beweis gestellt.
Einige dieser bei der Ballettschule Stützer in Koblenz einstudierten Tänze seien an dieser Stelle in Erinnerung gerufen: Schirmtanz, Bade-Tanz, Mexiko, Dick & Doof, Charlie-Rivel-Clown-Tanz, Chicago, Asterix & Obelix in Ägypten.

Auch außerhalb der 5. Jahreszeit bleiben die Funken ihrem Motto treu: Regelmäßige Treffen, Wanderung, Sommerfest und insbesondere die „Funkentour“ lassen jedes Funkenherz höher schlagen.